Beschäftigte haben in NRW einen rechtlichen Anspruch auf Bildungsurlaub. Den rechtlichen Rahmen bestimmt das Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz NRW (AWbG). Berechtigt ist, wer mindestens sechs Monate in einem Betrieb beschäftigt ist. Der Rechtsanspruch gilt nur, wenn der Betrieb mindestens zehn Beschäftigte hat. Möglich sind maximal 5 Tage pro Jahr bei Weiterzahlung des Arbeitsentgelts. Die Weiterbildungskosten trägt der Beschäftigte. Ihren Bildungsurlaub müssen Sie bei Ihrem Arbeitgeber beantragen.

Wir sind von der Bezirksregierung Münster als Einrichtung der Arbeitnehmerweiterbildung im Sinne des AwbG anerkannt. Die Bescheinigung darüber finden Sie hier. Zum Besuch unserer Seminare können Sie Bildungsurlaub bei Ihrem Arbeitgeber beantragen. 

Für den Erwerb von Fahrerlaubnissen sowie gesetzlich vorgeschriebene Weiterbildungen (z. B. Berufskraftfahrer-Qualifizierungen) kann übrigens kein Bildungsurlaub gewährt werden.

Mehr Informationen finden Sie hier: Weiterbildungsberatung NRW